Sonja Rohde – die erste deutsche Weltraumtouristin bereitet sich vor

Erste Weltraumreisen mit Virgin Galactic werden mittlerweile für 2012 erwartet. Auf dieses spektakuläre Ereignis bereitet sich auch eine Deutsche vor. Sonja Rhode ist eine der Weltraumtouristen im erlesenen Kreis um den Briten Sir Richard Branson. Er lud die Deutsche dazu ein, mit SpaceShipTwo in den Weltraumurlaub zu starten. Eine solche Reise soll rund 200.000 Dollar kosten, wobei die ersten Flüge bereits restlos ausgebucht sein sollen. Mit Spannung verfolgen wir den Weg der ersten deutschen Weltraumtouristin: Auf der Internetseite von Sonja Rhode und in unserem Info-Blog erfahren Sie mehr über das Großprojekt „Meine Reise ins All“. Für die abenteuerlustige Deutsche Sonja Rhode erfüllt sich ein Kindheitstraum, wenn die langjährige Entwicklungsphase des SpaceShipTwo beendet sein wird. Sie wollte schon immer einmal zu den Sternen reisen und interessierte sich bereits als Kind für die Raumfahrt. Als sie viele Jahre später hörte, dass Weltraumreisen auch für Privatpersonen denkbar seien, rückte ihr Kindheitstraum in greifbare Nähe. Mit dem Milliardär Branson machte Frau Rhode während einer Safari in Afrika Bekanntschaft und entschied sich prompt für die Teilnahme an seinem sehr speziellen Reiseprogramm.

Um sich auf den kurzen Weltraumurlaub vorzubereiten, müssen die SpaceShipTwo-Pioniere ein regelmäßiges Trainingsprogramm durchlaufen. Dafür reiste Frau Rhode beispielsweise nach Cape Canaveral und erlebte erstmals Schwerelosigkeit im Kennedy Space Center. Zudem gehören zahlreiche medizinische Tests und Flugsimulationen zur Vorbereitung auf die Reise ins All. Eine genaue Vorstellung vom Abenteuer Weltraum hat sich Sonja Rhode dabei bereits gemacht und schildert auf Ihrer Webseite: „Wir werden sechs Passagiere und zwei Piloten sein, und wir werden alles erleben, was zu einem Weltraumabenteuer gehört: Die Schwerelosigkeit, einen Blick von tausend Meilen in jede Richtung, bei dem man die Sonne, den Mond, die Erde und die Sterne gleichzeitig sehen kann.“

In Fernsehen, Funk, zahlreichen Zeitschriften und im Internet kursieren bereits mehrere tausend Berichte über Sonja Rhode und ihren geplanten Raumflug. Auf der Videoplattform YouTube sind wir auf eines der vielen Interviews gestoßen, in denen die Deutsche ihre Geschichte schildert.

Weitere Infos dazu auch bei:
geld-kompakt.de